Fuschler Reigen

 
Tatort Salzkammergut (Cover)
Hier bestellen

Erschienen Mai 2009 im KBV in der Anthologie Tatort Salzkammergut.
Hrsg. Beate Maxian und Angela Eßer
ISBN 978-3-940077-56-1

Hohe Berge, tiefe Schluchten, unergründliche Seen und schwarze Seelen. Eine Region, die vom Salzabbau geprägt wurde, in der brutale Religionskriege tobten, in der Künstler wie Gustav Klimt gemalt und Musiker wie Mahler und Leh├ír komponiert haben, in der auf der TV-Mattscheibe Tränen durchs »Schlosshotel Orth« flossen oder Peter Alexander sich durchs »Weiße Rössl am Wolfgangsee« trällerte, dort ist auch die Anthologie Tatort Salzkammergut angesiedelt.

Mörderische Phantasie bewiesen die Friedrich-Glauser-Preisträger Edith Kneifl, Sabine Deitmer, Sabina Naber, Stefan Slupetzky, Jürgen Ehlers, die Krimi-Queens Angela Eßer, Beate Maxian, Heid Rehn, Ilona Mayer-Zach, Amaryllis Sommerer, der Bestsellerautor Thomas Raab sowie der Schauspieler und Krimiautor Jochen Senf und viele mehr.

Zur Kurzgeschichte

»Das Messer glitt ohne Widerstand durch das Fleisch. Der bereits abgeschnittene Teil legte sich auf die Klinge, als wollte er das Metall liebkosen.«

Beim noblen Brunnwirt in Fuschl am See hat sich eine illustre Runde zu einer Geburtstagsfeier versammelt - sieben Menschen davon hegen Mordpläne und wissen nicht, dass auch sie Ziel eines Mordanschlages sind. Der Schnitt in einen Finger löst den mörderischen Reigen aus, der, im Gegensatz zu Arthur Schnitzlers Liebes-»Reigen«, final ist ...

Leseprobe