Kriminacht in Mödling am 29. Oktober 2016



Habe ich schon einmal erwähnt, dass Lärmschutz-
wände total öd sind? Die Leute werden ja förmlich gezwungen, ständig ins Smartphone zu starren! Egal, ich bin bester Laune, wartet neben der Lesung bei der Kriminacht ...


... auch eine (Unterrichts)Kundin auf
mich, das nennt man wohl Effizienz :))).
Und es ist wie immer sehr bereichernd
für mich.


Aber der Hauptact ist natürlich die
4. Mödlinger Kriminacht.


Der Start erfolgt im Forum der Raika.


Die Wiedersehensfreude mit den KollegInnen ist groß, und wir sind alle bester Laune, weil die Kriminacht in Mödling dank Organisator Peter Pauswek immer ein entspanntes, schönes Ereignis ist; mit im Bild Jeff Maxian (re.), der mit seiner Frau Beate Maxian (neben mir) das KrimiLiteraturFestival Mörderischer Attersee leitet, sowie der Maler Hannes Rossbacher.


Das mit dem entspannten Abend scheinen die Krimifans auch so zu empfinden, denn der Saal ist bummvoll - und der Tisch der Buchhandlung Lies & genieß
bestens bestückt.


Claudia Rossbacher liest Sandra Mohrs
neuestes Abenteuer "Steirernacht".


Gerhard Loibelsberger bringt ausnahmsweise nichts Historisches, sondern seinen Roman
"Killer-Tschick" rund um Penny Lanz, einer
Figur aus SOKO Donau.


Der nächste Schauplatz ist das
Thonet-Schlössl ...


... in dem das Heimatmuseum unter-
gebracht ist - man habe ein Auge auf
die Schulbänke im Vordergrund :))).


Ein wunderschöner Barocksaal und ein
treues, mitgewandertes Publikum - da
kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!


Hans-Peter Vertacnik liest aus "Totenvogel".


Dann darf ich erläutern, was Flamenco
mit der Weltrevolution zu tun hat.


Und Bücher signieren macht immer
besonderen Spaß :)).


Die letzte Station ist die "Sala terrena" im Stadtamt.


Eigens erwähnen möchte ich einmal die Käsestangerln und Schinkenkipferl, die
jedes Jahr bei der Kriminacht angeboten
werden - alleine sie sind ein Grund zu
kommen!!! Bester Dank an Peter Pausweks Schwester :)))).


Beate Maxian trägt aus "Tod in Schönbrunn", Sarah Paulys 6. Fall, vor.


Und Roman Klementovic schließt den Reigen mit seiner Lesung aus "Immerstill".


Zum Ausklang gibt es dann noch ein Getränk mit Roman Klementovic und Andreas Schornböck von der Buchhandlung Lies & genieß.
Es ist wirklich eine zu empfehlende Veranstaltung, am besten, man trägt sich gleich auf der Facebook-Seite der Mödlinger Kriminacht ein und peilt das nächste Jahr an!
 
zurück ...