2. Internationaler Krimitag
am 8. Dezember 2012




Das Café-Restaurant Hegelhof in der Johannesgasse im 1. Wr. Gemeindebezirk ist heuer der Austragungsort für den 2. Internationalen Krimitag, organisiert von den Stammtischen des Syndikats, in Wien also von der Plattform der Österreichischen KrimiautorInnen.


Beim Internationalen Krimitag (hier die HP) handelt es sich um eine Synchronveranstaltung in Deutschland, Schweiz und Österreich (heuer mit 140 AutorInnen in 15 Städten), die anlässlich von Friedrich Glausers Todestag stattfindet. Der Schweizer Krimiautor Glauser (der ja eigentlich Wiener ist :)) ist der Namenspatron für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis, der alljährlich vom Syndikat in mehreren Kategorien verliehen wird.


Aber nicht nur die Gleichzeitigkeit ist einmalig, sondern auch der karitative Gedanke - in Wien spenden wir dieses Jahr an die MPS-Gesellschaft. MPS heißt Mukopolysaccharidosen-Krankheit, eine Art Zerfall des Bindegwebes, von dem Kinder betroffen sind und die absolut tödlich ist.


Das Lokal füllt sich gut, und unser lieber Kollege Günther Zäuner (re.) moderiert den Abend ein. Am Beginn steht dann eine Einführung über Frierdich Glauser ...


... gehalten von unserem lieben Kollegen
Andreas Pittler, als Historiker quasi
dazu berufen :)).


Erklärende Worte und ein emotionaler Appell kommen von der MPS-Spezialistin Prof. DDr. Susanne Kircher (li.), Diagnostik, Institut für Medizin. Chemie Uni Wien.


Dann widmen sich die Zuhörer ganz dem Geschehen auf der "Bühne", denn an diesem Abend lesen nur Frierdich-Glauser-Preisträger und -Nominierte!! Hier kann man alle Preisträger und Nominierte nachlesen (jemals und gesamtdeutschsprachiger Raum), als PDF gibt es eine Liste der ÖsterreicherInnen, die bis dato nominiert oder ausgezeichnet wurden.


Den beeindruckenden Beginn macht
Doris Gercke aus Hamburg - Erfinderin
der Kultfigur "Bella Block" und Ehrenglauserpreisträgerin im Jahr 2000.


Edith Kneifl, Österreichs erste Glauser-Preisträgerin, liest aus ihrem neuesten
Werk "Blutiger Sand".


Die dritte in der ersten Runde schaut aus wie Clementine Skorpil, Teil des aktuellen Stammtischleiterduos, hört sich auch wie sie an :)), ist aber eigentlich Beatrix Kramlovsky, Kurzgeschichten-Glauser-Nominierte 2004 und 2006 und wegen Krankheit verhindert.


In den beiden Pausen versteigert Günther Zäuner Bücherpakete. Der Erlös geht natürlich, wie auch weitere Spenden des Abends, an die MPS-Gesellschaft.


Die zweite Runde startet Amaryllis Sommerer, Nominierte für den Kurzgeschichten-Glauser 2008 und für den Debüt-Roman-Glauser 2009.


Die Gäste lauschen gespannt, unter ihnen auch Ex-Krisenregionberichterstatter Friedrich Orter.


Nun ist Andreas Pittler auch als
Autor im Einsatz, war er doch 2012
für den besten Roman nominiert.


Seine lebendige Lesung ist auch für immer wieder an unseren Veranstaltungen teilnehmende Hardcore-Krimifans ein Genuss - im Bildvordergrund Carmen Thomas, dahinter Alfred Riegler mit seiner Frau.


Ich, als Kurzgeschichtenglauser-Preisträgerin 2007, beschließe die zweite Runde.


Ich nehme jetzt einmal positiv an, da stellt sich jemand unsere Grauslichkeiten intensiv vor und hat deshalb die Augen geschlossen :) - im Bild auch meine liebe Kollegin und Freundin Susanne Schubarsky.


Meine Annahme ist wohl richtig, denn der ausgesprochen bunte Büchertisch wird in
weiterer Folge ziemlich geleert ...


Aber noch sind wir nicht am Ende - Günther Zäuner liest für den ebenfalls erkrankten Thomas Askan Vierich, seines Zeichens Debüt-Roman-Nominierter 2007.


Danach folgt der Ohrenschmaus des Abends: Wolfram Berger (u.a. bekannt als "Oberst" in der Krimiserie "Trautmann") liest aus "Salz der Erde", dem ersten literarischen Auftritt von Kultfigur Edmund "Mundl" Sackbauer, geschaffen von unserem lieben und leider kürzlich verstorbenen Kollegen Ernst Hinterberger, dem wir alle einen Ehrenglauser vergönnt hätten.


Das war der erfolgreiche und ehrenvolle Krimitag in Wien! Wer wissen möchte, was sich in den anderen 14 Städten abgespielt hat, wechsle auf die Seite des Internationalen Krimitags.
 
zurück ...