"12. Wiener Kriminacht ODER 9. Wiener Kriminacht im Kaffeehaus" am 17. September 2013



Der Auftakt findet im Café Luigi's im Novomatic Forum beim Naschmarkt statt ...


... und soll ein zwangloses Treffen von AutorInnen, VeranstalterInnen und Medien darstellen.


Udn auch wenn wir AutorInnen das so verstehen (im Bild Gery Loibelsberger und Eva Rossmann) ...


... so geht es doch ganz stark - um die Presseberichterstattung :).


Und so steht Franz Schubert von Echo (der veranstaltenden Eventagentur) als erster Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl Rede und Antwort, der ja bekennender Krimifan ist.


Als nächster folgt Novomatic-Chef
Franz Wohlfahrt.


Unter den Lauschenden Echo-Chef
Christian Pöttler.


Mit dabei natürlich auch wieder als
Vertreter einer der Hauptsponsoren:
Mag. Hermann Fried, Landesdirektor
der Wiener Städtischen.


Und für die Erste Bank, dem zweiten Hauptsponsor, spricht eine ausgesprochen schlagfertige und sympathische Dame, deren Name ich leider nicht weiß - ich glaube, von der Filiale Lerchenfelderstraße.


Fehlen dürfen natürlich auch nicht die internationalen Stargäste - hier das
schreibende Ehepaar Nicci French aus
London ...


... oder Donald Ray Pollock aus Ohio.


Und ganz wesentlich ist natürlich dieser
Mann: KR Günter Ferstl vom Klub der
Wiener Kaffeehausbesitzer
, der das
Projekt von Anfang an unterstützt hat.


Wunderbares Fingerfood (rechts neben mir) und feine Gespräche mit KollegInnen (links hinter mir erkennbar Christian Klinger und Hermann Bauer, dahinter Andreas Pittler und Claudia Rossbacher) machen gute Laune.


Am Abend habe ich meinen Einsatz im
Starbucks in der Schottengasse (1. Bezirk) - eigenartig für mich, da ich Starbucks sonst
aus Prinzip großräumig ausweiche.


Meine liebenswerte, seelische Unterstützung: das Büchertischteam von Frick! Vielen Dank!


Filialleiter Jan Ulrich macht die Vorstellung.


Dann führe ich in die Welt von Mayer & Katz ein, die ja mit "Marathondell" ihr erstes gemeinsames Abenteuer erleben.


Faszinierend ist für mich, dass das Publikum fast durchwegs sehr jung ist - was wohl am Veranstaltungsort liegt ...


Eine ...


... ganz ...


... witzige ...


... Studie ...


... zum Thema ...


... Körpersprache.


Sehr schön ist, dass ich wieder einmal meine Schulfreundin Karin Keiblinger sehe :))).


Und auch mein Freund Oliver Kaiser hat mir "beigestanden" - wir gehen einmal auf ein Runterkommen-Bier ...


... bevor es in die Stiegl-Ambulanz im Alten AKH geht, wo die After-Party stattfindet.


Oliver und ich hatten uns allerdings verplaudert, und so sind die Reihen schon etwas gelichtet - hier noch erkennbar Lizl Stein (re.) von Koytek & Stein sowie Bernhard Aichner (mit dem Rücken zur Kamera links).


V.l.: Monica Lechner (die Torfrau des FC Syndikat!!!), Beate Maxian, Claudia Rossbacher (Rücken, gestreift), bei ihr Christian Klinger, weiter vorne Jeff Maxian (macht mit seiner Frau gemeinsam das Österreichische Krimifestival), und rechts neben ihm Christian David, der ja mit mir gemeinsam (und mit Beate Maxian, Georg Haderer und Thomas Raab) zum Leo Perutz-Preis 2013 nominiert war.


Mit dem Gesicht zur Kamera Reinhard Badegruber, Gery Loibelsberger und Hannes Rossbacher, der Mann von Claudia Rossbacher; und ich treffe glücklicherweise auch noch ...


... Andreas Föhr, dem ich bei unserer
schönen Lesung in Köln kurz davor ein Gastgeschenk aus Wien versprochen habe -
Bier von einer Gasthausbrauerei.


Mit ihm und seiner lieben Frau absolvieren wir dann auch noch ...


... einen schönen Ausklang - ein wunderbarer Abschluss!
 
zurück ...