Krimifestival München 2004


Wien-München, die Bahnstrecke ist mir mittlerweile vertraut - ich freue mich auf meine Freunde vom Krimifestival.


Wiener Flash beim Ich-bin-wieder-da-Spaziergang.


Mein erster Einsatz Moderation im Schellingsalon - die Leute stehen Schlange für diesen Lesungsabend.


Rund 220 Personen werden in den altehrwürdigen Billardsalon gequetscht, etliche bleiben frustriert vor der Tür.


Der Grund der Aufregung - vier Krimistars lesen, und zwar Hans Werner Kettenbach und Petros Makaris ...


... Friedrich Ani - hier mit Gabriele Fauser von der Krimibuchhandlung Glatteis, die den Abend organisiert hat ...


... und Robert Hültner.


Es war mir ein Vergnügen, die vier Herren anzumoderieren.


Nach einem Besuch in St. Pauli (tatsächlich in der Bavaria Filmstadt) ...


... und im Olympia-Dorf (ist mittlerweile eine Studentenstadt) ...


... bin ich für meinen Bloody-Mary-Abend gerüstet.


Auf Einladung von Glatteis lese ich mit Christa von Bernuth, Manuela Martini und Shirley Seul (von links).


Es ist wieder dermaßen überfüllt, dass die Gäste bei uns am Podium sitzen.


Ein Tag gehört Dachau ...


Den Abschluss bildet die Wiener Krimisoirée mit Edith Kneifl, moderiert von Kollegin Sabine Thomas (rechts) ...


... die gemeinsam mit Andy Hoh und Kollegin Angela Eßer das Festival wieder großartig organisiert hat.


Es geht zum Flug an den Niederrhein,
doch das ist eine andere
(Criminale)Geschichte ...
 
zurück ...